Aktuelles

ARGE Solar sucht Bewerber/innen für FÖJ

Großer Besucherzuspruch im Warmfreibad Hochwiesmühle!


Zertifikat

Zertifikat der TSM

Sprit sparen

Autofahrer, die spritsparend fahren, sparen nicht nur Geld, sondern leisten auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und für eine saubere Luft. Bei den aktuellen Benzinpreisen ist eine spritsparende Fahrweise von Vorteil. Mit den nachfolgenden Tipps ist Sprit sparen ein Kinderspiel:

Ballast

Entsorgen Sie unnötigen Ballast in Ihrem Auto und nutzen Sie den Kofferraum nicht als Lager für Gerümpel. Wenn Sie etwas davon nicht mehr benötigen, räumen Sie es aus dem Auto und lassen Sie es am Besten zu Hause. Jedes unnötiges Gewicht kostet Sprit.

Luftwiderstand

Entfernen Sie Dachgepäckträger und Skigepäckträger, wenn Sie nichts damit transportieren. Denn der Dachgepäckträger ist nicht windschnittig und erhöht den Luftwiderstand und dadurch den Spritverbrauch. Bei Nichtgebrauch abmontieren und bei der nächsten Nutzung wieder auf dem Dach anbringen.

Anlassen

Geben Sie beim Anlassen kein Gas und lassen Sie den Motor nicht vorher warmlaufen. Schnallen Sie sich an, starten Sie den Motor und fahren los.

Kurzstrecken

Vermeiden Sie möglichst Kurzstrecken, da der Motor in der kurzen Zeit nicht auf die richtige Betriebstemperatur kommt und nicht optimal arbeiten kann. Dadurch erhöht sich der Kraftstoffverbrauch.

Schalten

Der Motor verbraucht bei hohen Drehzahlen mehr Kraftstoff als bei tiefen Drehzahlen. Eine spritsparende Fahrweise erreichen Sie indem Sie schnell hochschalten.

Reifen

Die richtige Reifenwahl und der richtige Reifendruck haben Einfluss auf Ihren Spritverbrauch. Wenn der Reifendruck zu niedrig ist, nutzen sich die Reifen stärker und schneller ab. Achten Sie auf den richtigen Reifendruck und wählen Sie schmale Reifen, um durch den geringeren Luft- und Rollwiderstand Sprit zu sparen. Wenn Sie Ihre Reifen 0,2 bar über den zugelassenen Wert aufpumpen, verringert sich der Rollwiderstand und der Spritverbrauch wird gesenkt.

Fahrweise

Halten Sie genügend Abstand und fahren Sie vorausschauend. Mit einem gleichmäßigem Fahrstil können Sie viele Brems- und Beschleunigungsmanöver vermeiden und unnötigen Spritverbrauch entgegenwirken. Mit einem ausreichendem Sicherheitsabstand können Sie auf Situationen mit einem Tempowechsel besser und früher reagieren. Dadurch sinkt das Unfallrisiko und im Straßenverkehr behalten Sie die Nerven.

Wartung

Lassen Sie Ihren Wagen regelmäßig in der Werkstatt überprüfen. In der Werkstatt werden Verschleißteile ausgewechselt. Ein verschmutzter oder verstopfter Luftfilter und abgenutzte Zündkerzen sorgen für einen deutlichen Mehrverbrauch mit sinkender Leistung. In der Werkstatt werden fehlerhafte Teile ausgetauscht und der erhöhte Spritverbrauch wird dadurch gesenkt.

Alternativen

Nutzen Sie bei schönem Wetter für kurze Strecken öfter mal das Fahrrad. Das macht fit und hält gesund. Nutzen Sie öfters den öffentlichen Nahverkehr oder bilden Sie Fahrgemeinschaften. Dann können Sie sich die Kosten teilen, schonen die Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Zurück zur Übersicht