Tel. 06826-9202-0

Faktencheck Trinkwasser -Folge 3-

Faktencheck Trinkwasser -Folge 2-

Bild
Wassertemperatur Freibad 17°C
Bild
Bild
Alle aktuellen Informationen rund um das Thema Erdgas
Bild
Bild
Alle Informationen rund um das Thema Erdgasfahrzeuge

Zertifikat

Zertifikat der TSM

Home

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der Stadtwerke Bexbach GmbH!

Aktuelle Meldungen:

19.05.15

Faktencheck Trinkwasser -Folge 3-

In diesem Artikel geht es um zwei Fragen:

Wie verteilen sich die Kosten für die Trinkwasserversorgung?

Für die Versorgung der Bürger mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser ist eine aufwändige Infrastruktur notwendig. Die hohe Anlagenintensität für die Wassergewinnung und Verteilung (hierzu zählen in Bexbach z. B. die Brunnen, das Wasserwerk, der Hochbehälter sowie Wasserleitungen) führen zu einem Fixkostenanteil von ca. 75%. Das bedeutet, dass diese Kosten unabhängig von der abgegebenen Wassermenge anfallen.

Lediglich ca. 25% der Versorgungskosten hängen somit vom tatsächlichen Trinkwassergebrauch der Verbraucher ab.

 

Wie verteilen sich die Erlöse für die Trinkwasserversorgung?

Aktuell werden lediglich 23% der Erlöse über den so genannten verbrauchsunabhängigen Grundpreis (Euro pro Jahr auf Ihrer Abrechnung) erhoben. 77% der Erlöse entfallen auf den vom Wassergebrauch abhängigen Arbeitspreis (in Cent bzw. Euro pro m³ Trinkwasser auf Ihrer Abrechnung).

In der jetzigen Wasserpreisgestaltung findet sich allerdings der hohe Fixkostenanteil bislang nicht wieder.

 

Ihre Stadtwerke Bexbach arbeiten intensiv an einem neuen Preismodell, um den Grund- und Arbeitspreis an die Fixkosten- bzw. variable Kostenstruktur mittel- bis langfristig anzupassen.

 

Stadtwerke Bexbach GmbH

Kundenservice – Kompetenz - Qualität

12.05.15

Faktencheck Trinkwasser -Folge 2-

In diesem Artikel geht es um die Frage:

Was kann man mit 1 m³ Trinkwasser machen?

 1.000 Liter Trinkwasser reichen für ganz unterschiedliche Dinge, wie z. B.
- 9 Tage den gesamten Wasserbedarf einer Person decken
- 22 x Wäsche waschen
- 200 x Spaghetti kochen
- 1.000 Wärmeflaschen füllen
- 2.500 x Zähne putzen
- 4.000 Gläser Wasser trinken
- 5.555 Tassen Kaffee kochen
- 10 x Baden
- 25 x Duschen
 

Für sein Trinkwasser zahlt jeder Bürger durchschnittlich etwa 30 Cent täglich bzw. 9 Euro monatlich.

Stadtwerke Bexbach GmbH

Kundenservice – Kompetenz - Qualität

06.05.15

Faktencheck Trinkwasser -Folge 1-

In regelmäßigen Abständen informieren wir Sie über interessante und wissenswerte Informationen rund um das Thema Trinkwasser.

In diesem Artikel geht es um die Frage: Wie hoch ist der Trinkwasserverbrauch pro Person und Tag in Deutschland?

In Deutschland sind die Menschen für den umweltbewussten und sorgsamen Umgang mit Trinkwasser sensibilisiert. Im Durchschnitt nutzt ein Bundesbürger 121 Liter Trinkwasser pro Tag. Der Trinkwassergebrauch von Haushalten und Kleingewerbe ist regional allerdings sehr unterschiedlich. Er schwankt zwischen 84 Litern in Sachsen und 135 Litern in Nordrhein-Westfalen. Im Saarland liegt der Gebrauch bei 112 Litern (Stand 2013). In den einzelnen Städten und Landkreisen sind ebenfalls noch starke Unterschiede feststellbar, so dass im Einzelfall weit mehr (Düsseldorf 175,8 Liter) oder weniger (Saale-Holzland-Kreis 70,6 Liter) Trinkwasser pro Bürger und Tag genutzt wird. In Bexbach liegt die Trinkwasserabgabe bei ca. 800.000 m³, was einem täglichen Bedarf von etwa 115 Litern pro Tag und Bürger entspricht.

Stadtwerke Bexbach GmbH

Kundenservice – Kompetenz - Qualität

27.04.15

Erfolgreicher Infoabend in Niederbexbach

Die Stadtwerke Bexbach stellten sich am Montag, den 20. April, im Sportheim des SV Niederbexbach ihren Kunden vor.

Ein umfangreiches Leistungsangebot sowie interessante Informationen zu allen Themen der Energie- und Wasserversorgung standen im Fokus der Veranstaltung. Ein Fachvortrag der ARGE Solar bot den Anwesenden umfassende Beratung zu den Themenkomplexen Energieeinsparung, Energieausweise und Wärmedämmung...

20.04.15

Saisoneröffnung im Freibad am 3. Mai 2015

Was gibt’s Neues im Freibad Hochwiesmühle?

In unserem landschaftlich herrlich gelegenen Freibad Hochwiesmühle hat sich in den letzten 4 Wochen einiges getan. Was direkt ins Auge fällt, sind die Sanierungsarbeiten am Gehweg mit behindertengerechter Rampe zu den Toiletten und Umkleiden und der neue Fliesenbelag. Im gleichen Atemzug wurden die Bäume aufgrund Astbruchgefahr beseitigt und die Rasenfläche neu eingesät....

16.04.15

Information der Fa. Junkers

Die Firma Junkers bittet darum, unsere Kunden über ein Problem mit dem Sieger Gas – Heizwertkessel HG 15, der zwischen 01.01.2007 bis 30.12.2013 gefertigt wurde, zu informieren..... (Anbei die Information)

13.04.15

Stromausfall im Versorgungsgebiet Höchen

Bedingt durch einen Fehler in der Trafostation „Kohlstraße“ kam es am 7. April zwischen 20:45 bis 0:00 Uhr zu einem Spannungsausfall im Versorgungsgebiet Höchen. Wir lokalisierten einen Defekt im Niederspannungs-Hauptschalter. Nach Auswechslung des Hauptschalters konnte der Betrieb der Station wieder störungsfrei fortgesetzt werden. Wir bedauern die Unterbrechung und danken unseren Kunden für Ihr Verständnis.

20.01.15

Energieeffizienz 2015: das ändert sich für Verbraucher und Hauseigentümer

Das Jahr 2015 bringt einige neue Vorgaben für Produkte und Dienstleistungen, die Einfluss auf den Energieverbrauch haben – von Kaffeemaschinen und Backöfen bis zu Heizkesseln und Energieberatungen.

Die Deutsche Energie –Agentur (dena) informiert über die wichtigsten Änderungen aus Sicht von Verbrauchern und Hauseigentümern.

Anbei weitere Informationen.....

05.12.14

Trinkwasser uneingeschränkt nutzbar

Unser Trinkwasser ist in allen Bexbacher Stadtteilen wieder uneingeschränkt nutzbar.

03.12.14

Spülmaßnahmen erfolgreich!

Abkochempfehlung endgültig aufgehoben

Nachdem auch in den am Montag, den 01. Dezember, im Trinkwasserverteilnetz entnommenen Proben erneut die Keimfreiheit bestätigt werden konnte, erfolgt nunmehr in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt Homburg die endgültige Aufhebung der Abkochempfehlung.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 06826/9202-365 gerne zur Verfügung.